Gefunden in der NZZaS  29.11.2020 S.15   Geschrieben von Renè Donzé

Plötzlich auf sich all gestellt


Als Administratievversorgte, wie viele von uns Betroffenen, wurde auch ich mit 17 Jahren aus dem Kinderheim in eine von ihr erzwungene Lehre entlassen.  Obwohl ich eigentlich bis 20 unter Vormundschaft gestanden bin.  Lies Sie mich fallen wie eine heisse Kartoffel, beutete mich finanziell noch aus.  Richtige Hilfe bekam ich nicht.

Netzfund im Twitter am 20.11.2020

Artikel vom Mittwoch 18.Noember 2020 Feuilleton Neue Zürcher Zeitung

"Die heiligsten Menschenrechte werden verletzt!"

Fürsorgerische Zwangsmassnahmen sind schon früh auf Wiederspruch gestossen. Doch lange blieb der Protest ohne Wirkung

Netzfund im Twitter vom März 2019

Gastkolumne zum Umgang mit begangenem Unrecht an administrativ versorgten Menschen

Die Entschuldigung

"Die Praxis war auch aus damaliger sicht unrecht."

Konrad Jeker Der Autor ist Rechtsanwalt und Strafverteidiger in Solothurn

Netzfund im Twitter April 2018

Ein Kommentar von Pierina Hassler, Redaktorin

Sensibel sieht anders aus

Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen haben Angst um ihr Geld

Netzfund -  Zeitungsartikel Sommer 2017

Tribüne Die Kritik der Solidaritätsbeträge an die Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahme liegen falsch - auf beiden Seiten. Luzius Mader Schlechte Verlierer schlechte Gewinner

----------------------------------

Netzfund Luzerner Zeitung Sommer 2017 

Kommentar:  Weder Ablass noch Almosen   von Richard Clavadetscher